vermögensverwalterfonds

Diese Internetseite dient ausschließlich Informationszwecken. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zulässig halten, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir jedoch keine Gewähr übernehmen können. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen darstellt. Anlageentscheidungen sollten nur auf der Grundlage der aktuellen Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt und soweit veröffentlicht, der letzte Jahres- und Halbjahresbericht) getroffen werden, die auch die allein maßgeblichen Vertragsbedingungen bzw. Anlagebedingungen enthalten. Die Verkaufsunterlagen werden bei der Verwahrstelle, der Kapitalverwaltungsgesellschaft Universal-Investment-Gesellschaft mbH (Theodor-Heuss-Allee 70, 60486 Frankfurt am Main) und den Vertriebspartnern zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen bedeuten keine Empfehlung oder Beratung. Alle Aussagen geben die aktuelle Einschätzung wider. Die Angaben wurden mit großer Sorgfalt zusammengestellt. Investmentfonds unterliegen dem Risiko sinkender Anteilspreise, da sich Kursrückgänge der im Fonds enthaltenen Wertpapiere bzw. der zugrundeliegenden Währungen im Anteilspreis widerspiegeln. Der Fonds kann auf Grund seiner Zusammensetzung und des möglichen Einsatzes von Derivaten erhöhte Wertschwankungen aufweisen, d.h. die Anteilspreise können auch innerhalb kurzer Zeiträume erheblichen Schwankungen nach oben oder unten unterworfen sein. Ausführliche Hinweise zu Chancen und Risiken können dem Verkaufsprospekt entnommen werden. Die Entscheidung, Anteile zu zeichnen oder zu kaufen, sollte auf Grundlage der Informationen getroffen werden, die im letztgültigen Verkaufsprospekt (nebst Anhängen), dem Verwaltungsreglement sowie in den jeweiligen Jahres- und Halbjahresberichten enthalten sind. Dort aufgeführte Vertriebsbeschränkungen z.B. für US-Bürger, sind zu beachten. Ein Überblick über die Wesensart des Fonds und die Risiken einer Anlage sind in den "Wesentlichen Anlegerinformationen" enthalten. Die auf der Internetseite zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Weder die Kapitalverwaltungsgesellschaft noch deren Kooperationspartner übernehmen irgendeine Art von Haftung für die Verwendung der Internetseite und deren Inhalte. Diese Internetseite benutzt Cookies zur Verbesserung der Webseite.

Hiermit bestätige ich, die rechtlichen Hinweise gelesen und verstanden zu haben:

Betreten

Bitte loggen sie sich hier ein, 
um zugang zum portal zu erhalten.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden.
Abonnieren Sie unseren Newsletter!

captcha 

Bitte geben Sie die links stehende Zeichenfolge ein.

Die Vorzüge eines Family Office in einem Fondsanteil.
Sie erhalten direkten Zugang zu Deutschlands besten Vermögensverwaltern,
deren ausgezeichneten Leistungen Ihnen im Rahmen
von individuellen Privatmandaten zur Verfügung gestellt werden.

Stammdaten (Stand {csv_Datum})

Konzept Family Office Fonds

 

WKN A1JZLG

ISIN {csv_isin}

Art defensiver Mischfonds (vermögensverwaltend)

Fondswährung EUR

Ertragsverwendung ausschüttend

 

Family Office Honestas Finanzmanagement GmbH

Fondssitz Deutschland

KVG Universal-Investment-Gesellschaft mbH

Verwahrstelle Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

 

Fondsauflagedatum 02.10.2012

Geschäftsjahresbeginn 01. September

Geschäftsjahresende 31. August

Ausgabepreis {csv_ausg} EUR

Fondskurs {csv_kurs} EUR

Fondsvolumen {csv_volumen} EUR

 

Segment-Manager I Aramea Asset Management

Segment-Manager II Flossbach von Storch

Segment-Manager III First Private Investment

Kennzahlen (seit Auflage)

Performance seit Auflage{csv_perfAuflage}%

Performance p.a. {csv_perfAnno}%

Standardabweichung {csv_stdDevi}%

Volatilität {csv_vola}%

Sharpe Ratio {csv_sharpe}

Hinweis: Kennzahlen und Grafiken werden auf Basis bewertungstäglicher Daten ermittelt. Wertentwicklung nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen).

 

Hinweis: Wertentwicklung nach der BVI-Methode (ohne Berücksichtigung von Ausgabeaufschlägen). Bei einem Anlagebetrag von 1.000 €€ über eine Anlageperiode von fünf Jahren würde sich das Anlageergebnis im ersten Jahr um den Ausgabeaufschlag in Höhe von 50 €€ (5%) sowie um zusätzlich individuell anfallende Depotkosten vermindern. In den Folgejahren würde sich das Anlageergebnis zudem um jene individuell anfallenden Depotkosten vermindern. Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf eine ähnliche Entwicklung in der Zukunft zu. Diese ist nicht prognostizierbar.

Factsheet

Anlegerinformationen KIID

Verkaufsprospekt

Halbjahresbericht

Jahresbericht

Chancen & Risiken

-
 
+

Chancen

  • Zugang zu Vermögensverwaltern mit ausgezeichneter Expertise
  • Kurs- und Ertragschancen der eingesetzten Finanzmarktinstrumente
  • Aktive Asset Allokation und stringentes Risikomanagement
  • Breite Streuung über mehrere Unternehmen bzw. Emittenten und Länder

Risiken

  • Allgemeines Kurs- und Ertragsrisiko der eingesetzten Finanzmarktinstrumente
  • Kapitalverlustrisiko sowie allgemeines Aktienmarktrisiko ggfs. Währungsrisiko
  • Spezielles Kursrisiko einzelner Unternehmen und Länder
  • Bonitäts- und Ausfallrisiko einzelner Emittenten und Länder

Hinweis: Hierbei handelt es sich um wesentliche Risiken des Fonds. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den wesentlichen Anlegerinformationen.
Die vollständigen Risiken enthält der Verkaufsprospekt.

 

Fondskommentar

Aramea Asset Management / Segment Dynamische Renten:
Erhöhte Risikoaufschläge für Anleihen aus den Peripheriestaaten sowie Zinssteigerungserwartungen belasteten in der vergangenen Woche auch Werte aus dem Euroraum. Die Auswirkungen auf das Segment fielen moderat aus, da bereits im Vorwege die Duration deutlich verkürzt und die Gewichtung an Titeln aus Peripheriestaaten reduziert wurde.

Der fonds in der presse

Kaufempfehlung: FO Vermögensverwalterfonds

Sicherer Aufschlag - klar hanseatisch konservative Strategie

Konzept

Anlageziel/-philosophie

Der Fonds ermöglicht den Zugang zu ausgewählten Vermögensverwaltern. Für die einzelnen Segmente werden Asset Manager selektiert, die historisch über eine ausgezeichnete und entsprechend nachgewiesene Kompetenz verfügen.

Der FO Vermögensverwalterfonds ist ein Basisinvestment für langfristig orientierte Anleger.

Der Selektionsprozess basiert auf dem so genannten Best-Advice Prinzip und erfolgt stringent anhand fest definierter Vorgaben. Die Qualitätssicherung bedingt eine permanente Analyse und Kontrolle der Managementleistungen.

Das Fondsvermögen unterliegt zudem einer aktiven Asset Allokation. Das Kernportfolio umfasst ausgewählte Anleihen zur Erzielung einer möglichen sicherheitsorientierten Grundrendite.

 

Um zusätzliche Chancen wahrnehmen zu können, wird diese korrespondierend zur aktuellen Marktlage um Investments bereichert, die mit interessantem Renditepotenzial zum Kapitalwachstum beitragen sollten.

 

 

Andreas Franik im Interview mit Stefan Kirchner (Mitinhaber der Honestas Finanzmanagement GmbH).

selektion

 
 

kontrolle

 
 

expertise

 

Die Vermögensverwalterauswahl erfordert einen systematischen Prozess, der darauf gerichtet ist,
zukünftig die besten Manager für die definierten Mandate zu identifizieren.

Um eine objektive Bewertung der Due Diligence Fragebögen, der SWOT-Analyse, der separaten Performance- und Stilanalysen und des persönlichen Gesprächs mit den Managern sicherzustellen, wird ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Punkteverfahren (Scoring-Modell) verwendet.

Im Rahmen dessen werden diese anhand des mandatspezifischen Kriterienkatalogs systematisch benotet (Managerrating).

 

Hamburger Family Office geht ungewöhnliche Wege bei Mandats-Ausschreibung

Die Manager des FO Vermögensverwalterfonds unterliegen einem permanenten Analyse- und Kontrollprozess,
der auch einen jederzeitigen Vergleich mit dem Wettbewerb umfasst.

Die Einzelleistungen werden aus verschiedenen Blickwinkeln überwacht und bewertet:

 

  • Leistungskontinuität
  • Investmentstrategien
  • Performance
  • Taktik und Timing sowie
  • die Bestimmung und Sicherung von Zielgrößen

 

Ein wichtiger Analyseaspekt ist die Performance-Attribution, die Aufspaltung der erzielten Anlageergebnisse in die einzelnen Erfolgsfaktoren. Konkret geht es um die Fragestellung, inwiefern die überdurchschnittliche Performance dem Manager oder anderen Faktoren zuzuschreiben ist.

Was sind, waren und werden die Gründe für die Outperformance sein?
Um eine vollständige Transparenz für den gesamten Analyseprozess und die Einzelbewertungen sicherstellen zu können, ist den Managern daher der Einsatz von Investmentfonds untersagt.
Nur so ist es möglich, die Mandate täglich auf Einzelwertebene beurteilen, analysieren und auf der Gesamtebene aggregieren zu können.

Stresstests, Sensitivitäts- und Szenarioanalysen runden den Controllingprozess ab.

Die Honestas Finanzmanagement GmbH ist ein unabhängiges Family Office mit Sitz in Hamburg.

Das Institut ist auf die ganzheitliche Vermögensoptimierung für institutionelle Mandanten und private Großvermögen spezialisiert.

Die besondere Expertise der Gesellschaft liegt auf dem Controlling von Vermögensverwaltern. Die Managerauswahl basiert dabei auf einem institutionalisierten Prozess, der sowohl qualitative als auch quantitative Bewertungskriterien umfasst. Die Analyse der Kernkompetenzen der einzelnen Manager und deren Investmentprozesse erfolgt anhand

eines eigens programmierten Datensystems, das die Informationen zu den jeweiligen Leistungsmerkmalen verdichtet. Die Gesellschaft steuert zudem aktiv die Anlageallokation ihrer Mandanten und übernimmt die Risikobudgetierung der Portfolios.

Die permanente Analyse und Kontrolle der Vermögensverwalterleistungen sowie der Rendite-, Risiko- und Kostenquellen soll den Erfolg über den Anlagezeitraum sicherstellen.

Honestas ist zugelassener Finanzportfolioverwalter nach
§ 32 KWG, Mitglied der Entschädigungseinrichtung für Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) und zudem Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter e. V. (VuV).

Manager

Die Aramea Asset Management AG gehört im Anleihensegment zu den führenden unabhängigen Experten.

 

Segment Dynamische Renten

 

Globales Portfolio Unternehmensanleihen mit einem Rating von mindestens Investmentgrade BBB- (S&P). Zur Renditeoptimierung ist die Investition in europäische Hochzins- sowie Nachranganleihen und Wandelanleihen bis zu 40% zulässig. Es ist ein aktives Management der Währungsrisiken sowie die Einhaltung eines stringenten Wertsicherungs-konzeptes vorgegeben.

Aktuelle Gewichtung:32%

Die Gesellschaft führt ein exzellentes globales Anlagemanagment auf Fundamentalbasis und erhielt von diversen Analystenhäusern bereits die höchsten Auszeichnungen.

 

Segment Value-Strategie

 

Ausgewählte globale Aktien und Renten mit angemessener Branchen- und Länderdiversifikation. Es ist ein aktives Management der Währungsrisiken sowie ein stringentes Wertsicherungs-management, z.B. durch den Einsatz von Absicherungsinstrumenten sowie Stop-Loss Limiten einzuhalten. Weiterhin sind Investitionen in physischen Rohstoffen über ETF bzw. ETC zulässig.

Aktuelle Gewichtung:42%

First Private ist Spezialist für die Entwicklung und Umsetzung aktiver, quantitativer Investmentstrategien im Absolute Return-Bereich.

 

Segment Absolute-Return

 

Angestrebt wird die Erwirtschaftung einer positiven Rendite auch in negativen Marktphasen. Fokussierung auf Allokationsentscheidungen zwischen sowie innerhalb der Anlageklassen Aktien, Anleihen und Alternative Assets (z.B. Rohstoffe oder Währungen).

Aktuelle Gewichtung:26%

Kontakt

Sie haben Rückfragen oder benötigen weiterführende Informationen?
Gern können Sie uns jederzeit per Telefon oder über das nachfolgende Kontaktformular erreichen.

Herr

Frau





Ihre Nachricht wurde erfolgreich versandt.

 

Ihre Ansprechpartner:


Torben Leitner
Fondsconsultant

+49 (40) 87 88 968 89


Tanja Neumann
Pressearbeit

+49 (40) 87 88 968 82

Merken

Merken

Merken

Merken